Gemme

Provenance/Rights: Rheinisches Landesmuseum Trier / Thomas Zühmer [CC BY-NC-SA]

Torso einer Amazone

Provenance/Rights: Rheinisches Landesmuseum Trier / Thomas Zühmer [CC BY-NC-SA]

Kopie_T0007-00010-DEF_mit Anpassungen

Wissenschaftliche Bibliothek der Stadt Trier,
Hs 7/9. Foto: Anja Runkel.

previous arrow
next arrow

Griechisches Kulturerbe in Trier / Greek Cultural Heritage in Trier (GCH Trier)

Es ist all­ge­mein bekannt, dass Trier als eine der ältes­ten Städ­te Deutsch­lands durch ein sehr rei­ches römi­sches Erbe gekenn­zeich­net ist. Weni­ger bekannt ist aller­dings, dass es neben die­sem römi­schen Erbe auch ein grie­chi­sches Erbe auf­weist. Ziel des Pro­jekts ist es, für den Zeit­raum von der Anti­ke bis zur Frü­hen Neu­zeit sämt­li­che rele­van­ten Zeug­nis­se, dar­un­ter anti­ke Inschrif­ten und Bild­wer­ke, mit­tel­al­ter­li­che Hand­schrif­ten u. v. a., im Rah­men eines digi­ta­len Pro­dukts vir­tu­ell dar­zu­stel­len, sodass das grie­chi­sche Erbe Triers fort­an sowohl For­schen­den als auch einer brei­te­ren Öffent­lich­keit leich­ter zugäng­lich gemacht wer­den kann. Das Pro­jekt soll von der Klas­si­schen Phi­lo­lo­gie der Uni­ver­si­tät Trier, der Stadt­bi­blio­thek Trier und dem Rhei­ni­schen Lan­des­mu­se­um Trier gemein­sam getra­gen und in zwei Pha­sen umge­setzt wer­den. Die ers­te Pha­se umfasst das Sam­meln, das Beschrei­ben und das Digi­ta­li­sie­ren von allen sich in Trier befind­li­chen Trä­gern grie­chi­scher Kul­tur. Die zwei­te Pha­se beinhal­tet die Erstel­lung einer Web­sei­te, die idea­ler­wei­se mit einer Zeit­leis­te ver­se­hen wird, wel­che den Nut­zern die Navi­ga­ti­on durch die Samm­lung der Zeug­nis­se erleich­tern soll. Dank der Finan­zie­rung durch Mit­tel aus dem For­schungs­fonds Rhein­land-Pfalz wer­den bis Ende 2020 Auf­ga­ben zur Kon­kre­ti­sie­rung einer detail­lier­ten Pro­jekt­pla­nung mit Hin­blick auf die nächs­te Schrit­te sowie die Erstel­lung einer ers­ten Samm­lung rele­van­ter Zeug­nis­se unterstützt.

Status:
in Planung

Leitung:
  • Dr. Theofanis Tsiampokalos

Projektbeteiligte:
Sarah Lau­er

In Kooperation mit:
  • Wissenschaftliche Bibliothek der Stadt Trier
  • Rheinisches Landesmuseum Trier

Fach:
  • Klassische Philologie