The Grand Egyptian Museum
(Bildquelle: https://www.besix.com/en/projects/grand-egyptian-museum)

Slider

Forschungskooperation mit dem Grand Egyptian Museum (GEM)

Das kurz vor sei­ner Eröff­nung ste­hen­de Grand Egyp­ti­an Muse­um (GEM) in Giza bei Kai­ro wird die welt­weit größ­te ägyp­ti­sche Samm­lung beher­ber­gen. Die qua­li­ta­tiv her­aus­ra­gen­den Expo­na­te stam­men nicht nur aus den Aus­stel­lungs­räu­men unter­schied­li­cher Muse­en Ägyp­tens, son­dern auch aus bis­her unzu­gäng­li­chen Maga­zi­nen. Durch den Trans­fer ins GEM wird somit ein gro­ßes Spek­trum an Objek­ten zum ers­ten Mal sowohl der Öffent­lich­keit als auch der Wis­sen­schaft zugäng­lich gemacht. Das geplan­te Pro­jekt wid­met sich der sys­te­ma­ti­schen Erschlie­ßung jener mate­ri­el­len Hin­ter­las­sen­schaf­ten, die mit län­ge­ren hie­ro­gly­phi­schen Inschrif­ten ver­se­hen sind. Neben der wis­sen­schaft­li­chen Bear­bei­tung liegt ein Fokus auf der moder­nen Publi­ka­ti­on der Objek­te mit digi­ta­len Tech­ni­ken. Hier­zu gehört das Erstel­len von digi­ta­len Zeich­nun­gen und Pho­to­gra­phien, die es erlau­ben, Objek­te zwei- und drei­di­men­sio­nal zu archi­vie­ren und den Fach­leu­ten sowie der Öffent­lich­keit zugäng­lich zu machen. Ein wei­te­res Ziel die­ses Koope­ra­ti­ons­pro­jek­tes ist die Wei­ter­qua­li­fi­zie­rung des wis­sen­schaft­li­chen Nach­wuch­ses aus Deutsch­land und Ägyp­ten, um in Fol­ge­pro­jek­ten die epi­gra­phi­sche Bear­bei­tung der Fun­de im GEM fortzusetzen.

Status:
in Planung

Leitung:
  • Prof. Dr. Martina Minas-Nerpel
  • Dr. Stefan Baumann

In Kooperation mit:
  • Grand Egyptian Museum (GEM), Egypt

Fach:
  • Ägyptologie